Schliessen

Wann werden Sie reisen?

Buchen Sie direkt im The Alpina Gstaad – Aufenthalt für 6 Nächte oder länger und geniessen Sie unseren Long Stay Angebot (unter Vorbehalt)

Reservierung ändern oder stornieren

Massgeschneiderte Dienstleistungen

Zero-Waste Pasta

Nachhaltige Kulinarik-Konzepte sind eine weitere Leidenschaft im The Alpina Gstaad. Martin Göschel und sein Team bieten eine köstliche Pasta an, welche getrocknetes Ruchbrot vom Vortag verwendet und auf den einfachen Grundprinzipien des effizienten Küchenmanagements beruht. Sehen Sie Martin Göschels Rezept und nehmen Sie die Kunst der Pasta-Herstellung mit nach Hause.

 

Zutaten

400g Hartweizenmehl (Typ 00)

600g Ruchbrot vom Vortag getrocknet

3 Eier

380g Wasser

 

Anleitung

1. Das getrocknete Ruchbrot vom Vortag mit Hilfe einer Küchenmaschine zu einem feinen Mehl mixen.

2. Das Hartweizenmehl und das Ruchbrotmehl vermischen. In einer Teigknetmaschine auf Stufe 1 vermengen. Nach und nach das Wasser und die Eier dazu geben. Ca. 5 Minuten kneten lassen, bis man einen ganz streuseligen Teig hat.

3. Diesen Teig auf einer Arbeitsfläche mit den Händen zu einer einheitlichen Teigmasse vermengen. In Frischhaltefolie mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
 

How to - die gewünschte Pasta herstellen

Tagliatelle: Den Teig mit Hilfe einer Nudelmaschine ausrollen. Zuerst bei Stufe 1 (dick) mehrmals durchdrehen und die Teigplatte jeweils wieder zusammenklappen. Nach und nach enger stellen und zum Schluss den Teig bei Stufe 5 (dünn) durchdrehen. Danach die gewünschte Breite der Schneidwalze wählen und den Teig in die Nudeln schneiden. Die Pasta mit reichlich Mehl bedecken, damit sie nicht aneinanderklebt. Gleich im Wasserbad kochen oder bis zum Gebrauch auf einem Blech ruhen lassen.

Casarecce: Mit den Händen eine kleine Menge Teig in einen ca. 1 - 1.5 cm grossen Ball formen. Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche geben und den Ball mit den Händen zu einem Zylinder rollen. Einen dünnen Holzstab auf den Teig legen und den Zylinder vorsichtig 3 bis 4 Mal auf beide Seiten ausrollen bis die Casarecce geformt ist. Mit neuem Teig wiederholen. Die Pasta auf einem bemehlten Blech bis zu 2 Stunden trocknen lassen.

 

Zutaten Sauce


150ml Gemüsebrühe

6 Stück Cherrytomaten

4 Salbeiblätter

Butter

30g geriebenen Alpkäse

 

Anleitung

1. Die Brühe in einer Sauteuse kurz aufkochen und um die Hälfte reduzieren.

2. Dann mit Salz und Muskat abschmecken. Die rohe Pasta in die Reduktion geben, erneut aufkochen lassen bis die Pasta knapp “al dente“ ist.

3. Nun die halbierten Cherrytomaten, den fein geschnittenen Salbei, die Butter und den Käse dazugeben. Vorsichtig vermengen und für kurze Zeit anbraten lassen.

 

Die nun fertige Pasta in einen Teller geben und mit etwas frisch geriebenem Alpkäse anrichten. Buon appetito!

Zurück zu Specials

Zero-Waste Pasta